Logo Wettenberg

Ab sofort können Bewerbungen für den diesjährigen Jugendförderpreis der Gemeinde Wettenberg, die damit gut Beispiele erfolgreicher Jugendarbeit in Wettenberg auszeichnen möchte, eingereicht werden.

Der Jugendförderpreis richtet sich an Gruppen und Initiativen, angeleitet oder sich selbst organisierend, die sich überwiegend aus Wettenberger Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 21 Jahren zusammensetzen. Mit der Vergabe des Jugendförderpreises sollte eine öffentliche Anerkennung durchgeführter Projekte bzw. angestrebter Projekte verbunden sein.

Die Höhe des Preises beläuft sich auf 1.000,-- €. Eingereicht werden sollen entweder schon durchgeführte oder noch laufende Projekte und Aktivitäten, mit denen kein finanzielles Interesse verfolgt wird und die Kontinuität bzw. Nachhaltigkeit versprechen. Ein Ausgrenzungskriterium bei der Beurteilung der eingereichten Projekte wird die „normale Jugendarbeit“ sein. Die Art der Präsentation ist den Bewerbern überlassen, wobei an eine aussagekräftige Dokumentation gedacht wird.


Besonders erwünscht sind Beiträge mit:

  • Beteiligung von Kindern und/oder Jugendlichen
  • Besonderheiten des Projekts
  • Originalität und Kreativität
  • Kontinuität und Nachhaltigkeit
  • Kooperation mit Partnern
  • Vorbildfunktion und Nachahmungscharakter
  • Ausbau internationaler Beziehungen/Kontakte und hier vor allem für unsere Gemeindepartnerschaften


Der Aufruf zur Vergabe des Jugendförderpreises richtet sich an alle Wettenberger Vereine, an Schulen und freie Jugendorganisationen. Die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2019.

Weitere Fragen sowie Ihre Bewerbung um den Jugendförderpreis richten Sie bitte an das Kinder- und Jugendbüro, Sorguesplatz 3, 35435 Wettenberg. Gerne auch per E-Mail an jugendbuero@wettenberg.de (Tel. 0641/804-39).

Über eine rege Beteiligung der Wettenberger Organisationen, Institutionen, Vereine und Schulen würden wir uns sehr freuen.


Der Gemeindevorstand
Thomas Brunner                                                                           
Bürgermeister


Benita Weigand
Kinder- & Jugendbüro